Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2016

Die Hansestadt Buxtehude sucht dringend Baby-Patinnen.

 

„Unterstützung für Familien und Alleinerziehende in Buxtehude mit Kindern von bis zu zwei Jahren.“

Was macht eine Baby-Patin?
Die Baby-Patinnen möchten Ihnen individuelle Hilfe anbieten, wie z.B. :

-Betreuung des Babys oder ggf. der Geschwisterkinder

-Unterstützung bei Fragen rund um das Leben mit einem Säugling

-Unterstützung bei Behördenterminen oder Besorgungen

Außerdem sind sie gerne Ideengeberinnen bei der Betreuung/Förderung des Kindes
oder sind einfach da und hören zu.

Die Patinnen müssen nicht zwingend aus Buxtehude sein, sondern dürfen auch aus dem Umfeld kommen.

Wer also gerne ehrenamtlich tätig sein möchte und sich zutraut mit Babys und kleinen Kindern umzugehen, der sollte sich ganz schnell für nähere Informationen bei Frau Quedens von der Stadt Buxtehude melden.

Wer bekommt eine Baby-Patin?
Familien und Alleinerziehende, die in Buxtehude mit einem Kind im Alter bis zu zwei Jahren gemeldet sind.

Der nächste offizielle Infoabend findet am Montag, den 21.11.16  um 18 Uhr in Buxtehude in der Hohen Luft statt.

Die nächste Schulung für die Baby-Patinnen erfolgt dann an folgenden Terminen:

Donnerstag, der 24.11.16  18:30-20:45 Uhr
Freitag, der 25.11.16  18:30-21:30 Uhr
Montag, der 28.11.16  18:00-21:45 Uhr

Kontakt bitte direkt über Frau Quedens:

Tel: 04161 62551
Mobil: 0152 08973712
Mail: antje.quedens@freenet.de
die-hansestadt-buxtehude-sucht-baby-patinnen

Read Full Post »

Der erste Schnee ist ganz schön spannend.

******

Wie arbeite ich wenn es kalt ist? Natürlich kann man auch dicke Jacken anziehen und damit schöne Bilder machen, aber wenn die Umstände es erlauben, mache ich auch gerne Fotos ohne Jacken. Aber wie geht das bei Babys?

Genau so wie bei Erwachsenen. Noah war im Zwiebellook angezogen.
Das bedeutet, er hatte unter seinem Wollanzug mehrere Langarmbodys, eine Thermostrumpfhose und Wollwalksocken. Die Decken waren mit einer Wärmflasche vorgewärmt und während der dort lag hatte er ein vorgewärmtes großes Kirschkernkissen mit dabei.

Meine Mama hat mir dabei geholfen, damit wir blitzschnell die Fotos machen konnten. Es waren nur wenige Minuten und da die Bilder auf unserer Auffahrt bzw. im Beet daneben entstanden sind, konnten wir eine kleine Pause zum Aufwärmen drinnen machen und bei Positionswechsel lag auch noch eine dicke Daunendecke zum Aufwärmen parat.

Noah hat zu keinem Zeitpunkt gefroren. Gerade Babys melden sich schon, wenn ihnen etwas nicht passt, aber natürlich habe ich auch ein Auge darauf und plane für solche Fotoshootings nie mehr als wenige Minuten am Stück ein.

Noah war total vom Schnee fasziniert und hat sich mit nichts davon ablenken lassen.

Ob man mit Baby, Kind oder Schwangeren draussen ohne Jacke Fotos machen kann, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. In erster Linie aber, ob man sich damit wohlfühlt. Keiner soll sich quälen!!! Es hilft nichts wenn man Fotos ohne Jacke macht und man es dem „Model“ ansieht. Und Menschen die zu Erkältungen neigen, sollen sich natürlich auch nicht für ein paar Fotos ohne Jacke quälen. Entweder es reicht einem der Zwiebellock und Wärmekissen aus oder man zieht seine Jacke an…oder man wartet auf den Sommer.

 

 

babyfotos-im-winter

Read Full Post »