Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘fotograf’

Ich möchte Euch nun endlich mal meine „Mützenfrau“ (wie ich sie liebevoll nenne) vorstellen.

Diejenigen die schon für Babybauchfotos oder Neugeborenenfotos bei mir waren, kennen sie schon vom Hörensagen, denn ich schwärme immer in den höchsten Tönen von ihr. 🙂

Jetzt gibt es auch ein Bild dazu.

Bärbel Hurst alias Emma Sommerfeld lebt und arbeitet in Berlin und ich habe sie im Mai 2010 online kennengelernt. Ich war zu der Zeit noch im Nebenerwert als Fotografin tätig und  in der Planungsphase zum Schritt in die Selbstständigkeit. Auf der Suche nach Häkel-und Strickaccessoires für Neugeborenen- und Babyfotografie habe ich im Internet ihren Shop bei Dawanda gefunden und mich in eine Mütze verliebt. Bei dieser einen Mütze ist es nicht geblieben. 😉 Es ist eine wundervolle Partnerschaft daraus entstanden und so sind nun mittlerweile 95% aller meiner Mützchen aus dem Hause Emma Sommerfeld.
Wir haben eine tollen Draht zueinander und Bärbel hat immer so wunderbare neue Ideen, die sie dann für mich umsetzt. Ich lasse mich immer sehr gern von ihren neuen Kreationen überraschen. Manchmal schicke ich ihr auch ein Bild von einer neuen Decke oder einem Dekoteil (wie z.b. das Boot weiter unten) oder erzähle ihr wo ich gern die Fotos machen möchte, und sie zaubert mir dann passende Teilchen. Wenn ich also Buchungen für ein Neugeborenenshooting rechzeitig bekomme, besteht sogar die Chance besondere Bild-Ideen umzusetzen. 😉

Im April diesen Jahres konnte man in der Zeitschrift Laura sogar einen kleinen Artikel über Bärbel und ihre wunderschönen Strickwaren lesen.

Sie macht natürlich nicht nur Mützchen und Windelhöschen, 😉 sondern auch ganz viele schöne andere Accessiores für Erwachsene. Schaut einfach mal in ihrem Shop vorbei und lasst Euch verzaubern.

Ich bin ganz stolz und freue mich, dass ich mit ihr zusammenarbeite!

Und hier auch nochmal danke an die Eltern, die außerhalb eines Modelshootings auch Bärbel die Freigabe gegeben haben, das eine oder andere Bild zu nutzen!

(Die Fotos in der Collage, sowie im Artikel sind nicht von mir. Der Fotograf ist Heiko Laschitzki.)


(Abfotografiert von der Laura-Ausgabe April 2012 -Danke für’s Bereitstellen des Fotos)

Bei Facebook findet Ihr das Emma Sommerfeld Wollarium hier –> *klick*

und hier geht es zu ihrem DaWanda Shop –> *klick*

Und hier seht Ihr nun einen kleinen Teil der wunderbaren Kreationen die hier bei mir schon zum Einsatz kamen oder noch auf ihren großen Moment warten….

Read Full Post »

Oft kommt es in den Hochzeitsvorgesprächen schnell zu dem Thema

„Wann werden am besten die Hochzeitsfotos gemacht?“.

Bei Paaren die sehr frühzeitig ihren Hochzeitsfotografen buchen, und früh bei mir zum Gespräch sind, ist es ein wenig leichter, als wenn Paare eher kurzfristig einen Fotografen suchen und  der Ablaufplan schon 100% fest steht und es keine Möglichkeiten mehr gibt ein wenig zu schieben.

Wenn man auschließlich nach dem „perfekten“ Licht geht, so sind die frühen Morgenstunden und der Nachmittag am besten geeignet um stimungsvolle Bilder zu machen. Was aber nicht bedeutet, dass man, wenn es nicht anders geht auch mit der Mittagssonne tolle Bilder machen kann. Das muss man nur gut mit der Location abstimmen. Die Stimmung auf Bildern ist dann natürlich etwas anders, was nicht schlechter ist – nur anders.

Die meisten Bräute möchten, dass der Bräutigam sie das erste Mal im Brautkleid sieht, wenn sie in der Kirche auf ihn zuschreitet. Das kann ich verstehen – ich würde es auch so wollen. 😉 Für diese Paare ist es also am besten, wenn sie zwischen der Trauung und dem Empfang eine größere Zeitspanne für Fotos eingeplant haben. Für Brautpaarbilder solltet Ihr bei mir 1 Stunde einplanen, plus die Zeit die wir dort hin brauchen wo sie Fotos gemacht werden sollen, und den Weg zur Feierlocation.

Es heißt garnicht, dass wir 1 Stunde durchfotografieren müssen. Ich kann Euch sagen: selten läuft eine Hochzeit exakt nach dem Zeitplan. 😉 Keine Angst – das ist alles nicht dramatisch, wenn man das vorher weiß und einplant. Hier noch ein Überraschungsspiel, da noch ein Gratulant und schwupps ist man 10-15 Minuten später auf dem Weg zum Fotoshooting, als geplant – dann noch 3 rote Ampeln und schwupps sind aus 1 Stunde, 30 Minuten geworden und schon fängt das Paar an auf die Uhr zu gucken.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen, die nicht regelmäßig professionell vor der Kamera stehen, ca. 15 Minuten brauchen zum warm werden. Danach hören sie auf daran zu denken, wie sie vor der Kamera aussehen und geben sich ganz den schönsten Momenten hin. 🙂

Und wenn vorher alles glatt läuft, dann kann man entweder die Zeit auschöpfen und noch verschiedene Motive extra fotografieren, oder Ihr setzt Euch noch ganz in Ruhe hin und trinkt was, bevor der Trubel weitergeht. 😉

Generell, finde ich persönlich, dass die beste Zeit für emotionale Hochzeitsfotos, nach der Kirche ist. Dann seid Ihr frisch verheiratet, die Emotionen sprudeln nur so aus Euch heraus und Ihr werft Euch so unendlich glückliche, entspannte und intensive Blicke zu. Und wer richtig hinschaut, sieht die fliegenden Herzen auch auf den Hochzeitsfotos.

Es gibt aber natürlich auch tolle Hochzeitsfotos vor der Trauung zu machen. In diesem Fall würde ich sogar versuchen noch etwas mehr als 1 Stunde einzuplanen, damit sich die Braut danach evtl. noch mal die Haare und das Make up richten kann.
Diese Variante empfehle ich aber nur wenn es garnicht anders geht und dann auch nur an super entspannte Paare – und das aus folgenden Gründen:

– Kleid und Haare: Die Braut ist vielleicht nicht ganz so entspannt was das „Posing“ angeht. Brautkleider können normalerweise eine Menge ab und nehmen evtl. Schmutz am Boden auch nicht gleich auf wie ein Schwamm – ABER ich kann verstehen, wenn die Braut Angst hat nachher mit einem schmutzigen Kleid und zerzaustem Haar in der Kirche zu stehen.
Das soll nicht bedeuten, dass ich meine Brautpaare mit Absicht auf schmuddelige schicke, aber egal wo man steht und geht (es sei denn vielleicht in einer Lobby eines schicken Hotels) irgendwas ist da immer. 😉 Und auch wenn man es hinterher sicherlich nicht sehen kann, so sorgen sich doch einige Paare um ihr Outfit.

– Aufregung: Das Brautpaar ist vielleicht vor der Trauung doch etwas angespannt und aufgeregt. Und das ist ja auch verständlich, denn es ist der schönste Tag in ihrem Leben und da darf man auch vorher etwas nervös sein! 🙂
Aber es kann dann natürlich auch sein, dass ich sie deshalb auch mit meinen tollen Tricks, witzigen Sprüchen und Grimassen nicht so locker kriege, wie wir das alle gerne hätten und man das den Fotos dann evtl ansieht.

Das heißt aber nicht, dass das garnicht geht! Ich habe in der letzten Hochzeitssaison bei einigen Hochzeiten die Brautpaarportraits vor der kirchlichen Trauung gemacht und die Bilder sind alle wundervoll geworden.

In dem Fall biete ich den Paaren immer an, dass wir das erste Aufeinandertreffen einfach an der Wunschlocation für das Fotoshooting nachstellen bzw. vorverlegen.

In jedem Fall besprechen wir in der Planung was am besten zu Euch und Eurem Ablauf passt.

Eine Möglichkeit möchte ich Euch hier noch mal an Hand der Hochzeitfotos von Angela und Markus zeigen…

Read Full Post »

Liebe Paare, nun sind schon einige Hochzeitstermine für 2012 vergeben.

Bitte fragt über das Kontaktformular auf meiner Homepage an, ob Euer Wunschtermin noch frei ist, oder schreibt mir eine Email an mail@ihr-schoenster-moment.de.

Neben der Location und dem DJ oder der Band ist der Hochzeitsfotograf/die Hochzeitsfotografin, eine der ersten Dienstleister die man am besten so früh wie möglich bucht.

Besonders dann, wenn man frei auswählen und sichergehen möchte, dass man den Fotografen/ die Fotografin der ersten Wahl an seinem großen Tag dabei hat.

Gern treffe ich mich mit Euch zu einem unverbindlichen Vorgespräch in Buxtehude und wir besprechen gemeinsam Eure Wünsche für den schönsten Tag in Eurem Leben.

Komplette Hochzeitsreportagen, vom Getting Ready am Morgen bis zur Hochzeitstorte um Mitternacht, sind deutschlandweit buchbar.

Wer sich also gerade verlobt hat und gerne im nächsten Jahr heiraten möchte der sollte nicht mehr zu lange warten. 😉

Ich freue mich auf Euch!


Read Full Post »

Am kommenden Samstag, den 14.05.2011 findet in Buchholz das Frühlingsfest mit dem Motto
„Inklusion beginnt im Kopf“ statt.

Die Integration von behinderten und nichtbehinderten Kindern steht an diesem Tag im Vordergrund.
Der Sportverein Blau-weiss Buchholz e.V. hat gemeinsam mit vielen Menschen etwas Großes auf die Beine gestellt. Der Radiosender R4H kommt mit großer Bühne und tollem Musikprogramm und das gesamte Projekt wird von der Aktion Mensch unterstützt.

Es wird ein toller Tag mit sportlichen Aktivitäten, Ponyreiten, Ralley, Kinderschminken und vieles mehr. Außerdem haben Familien die Möglichkeit sich vor Ort fotografieren zu lassen.

Ich hatte mich sehr über die Weiterempfehlung einer Kollegin gefreut, die leider kurzfristig ausgefallen ist.
Ich selbst begleite an dem Tag eine wunderbare Hochzeit in Jork und kann deswegen nicht an diesem tollen Event teilnehmen.

Es wird dort aber ein anderer toller Fotograf/Fotografin für schöne Familienfotos sorgen!

Ein besonderes Hightlight ist der Radsport-Meister Peter Lenz, der dort ein tolles Projekt vorstellen wird.

Ein super Frühlingsfest für ALLE
auf dem „Spielraum-Platz für ALLE“, Holzweg 6, 21244 Buchholz
Sonnabend, den 14. Mai 2011 von 11.00 bis 15.00 Uhr

Ich freue mich, wenn Ihr alle für diesen Event ordentlich die Werbetrommel rührt und zahlreich dort erscheint. Für das leibliche Wohl ist dort gesorgt. Also, packt Familie und Freunde ein und verbringt den Samstag auf dem Spielraum-Platz für ALLE! 🙂

Read Full Post »

Seit fast einem Jahr bin ich nun schon ein ehrenamtliches Mitglied in der DKCV – der „Deutsche Kinderfotografen Charity Vereinigung“.

Die Vereinigung von Fotografen hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutschlandweit, schwer krebskranke Kinder und deren Familien kostenfrei zu fotografieren und somit wertvolle Erinnerungen zu schaffen.

Im Blog der DKCV werden regelmäßig die Mitglieder im Interview vorgestellt.

Heute bin ich dran 🙂

Hier geht es zum Interview…

Ein großes Netzwerk von Fotografen und Fotografinnen besteht bereits in allen Bundesländern. Wir freuen uns aber immer über weitere tatkräftige Unterstützung. (Bei Interesse bitte diesem Link folgen.)

Read Full Post »