Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fotoshooting’

Auch im Winter kommen Babys zur Welt. 🙂 Das bedeutet, dass auch die Babybäuche im Winter fotografiert werden müssen.

Eigentlich mache ich, außer bei der Neugeborenfotografie, ja alle Bilder aus Überzeugung draußen. Natürlich gibt es Ausnahmen. Und zwar bei den Schwangeren die im Winter Entbindungstermin haben. Diese Schwangeren besuche ich auch zu Hause und dort manchen wir dann einen Teil der Aufnahmen drinnen. Bei den niedrigen Temeperaturen kann man ja schlecht draußen den nackten Babybauch fotografieren. Diesen Teil machen wir man bei den werdenden Eltern zu Hause, bevor es danach dann raus geht.

Über diesen Babybauch habe ich mich ganz besonders gefreut. Die Eltern kenne ich nämlich schon eine ganze Weile. Ich habe schon die Paarfotos, die Hochzeitsfotos beim Standesamt und am Tage der kirchlichen Hochzeit gemacht. Als ich dann die Nachricht bekam, dass ich auch die Babybauch-und Neugeborenenfotos machen darf, war ich ganz aus dem Häuschen. Es ist so schön Menschen auf diesem wundervollen Weg zu begleiten. ♥
Geliebte Haustiere dürfen und sollen natürlich auch immer gern mit aufs Foto. Wilma ist da schon ein „alter Hase“ – sie war bei allen anderen Shootings schon mit dabei. Für ihre Tochter Emmi war es am Wochenende das erste Fotoshooting – aber nicht das Letzte! 🙂
Bei den Neugeborenenfotos werden beide Hunde ganz sicher wieder mit dabei sein. 🙂

Ach ja, und auch diesmal haben wir das Shooting wieder ganz persönlich gemacht. 🙂 ♥

collage babybauch innen facebook

babybauchbilder mit hunden babybauchfotos hamburg babybauchfotos hunde collage babybauch outdoor facebook

babybauchbilder outdoor

Read Full Post »

Bei Facebook hatte ich schon von dieser besonderen Hochzeit berichtet. Wenige Tage vorher war die standesamtliche Trauung in Jork bei wunderschönem Sonnenschein. Am Tag der Hochzeitsfeier sah das Wetter aber nun etwas anders aus. Es gab zwar auch Sonne zwischendurch, aber genau zum Zeitpunkt der offiziellen Hochzeitsfotos, braute sich eine gigantische Wolkenformation am Himmel zusammen. Sowas habe ich noch nie gesehen. Und Leute, ich lieeeeebe Wolken! 🙂 Für mich war das ein unglaubliches Geschenk, denn ich wollte schon immer mal Fotos bei so einer intensiven Stimmung machen und ich freue mich über die gigantischen Ergebnisse und vor allem, dass ich sie Euch zeigen darf! 🙂 An dieser Stelle möchte ich aber erwähnen, dass es aus diesem Fotoshooting ebenso Bilder gibt, auf denen man nicht erkennen kann, dass das Wetter zuerst nicht so optimal schien. Das werden Ihr später noch sehen. 🙂

Mein Herz schlägt aber ganz besonders für diese „Wolkenfotos“, von denen ich Euch bald noch mehr zeigen werde.
Ich habe lange nach Worten gesucht, um das zu beschreiben, was diese Bilder mit mir machen. Ich hab die perfekte Beschreibung für mich noch nicht ganz gefunden. Gestern hatte ich ja schon eins der Fotos mit einem Gedicht einer anderen Lyrikerin gezeig, was ich auch schon sehr passend fand.

Heute möchte ich Euch dazu die Worte zeigen, die die Braut selbst geschrieben hat. ♥

Es ist die Liebe, die uns täglich anlächelt
und es ist die Liebe, die uns kränkt
Der Augenblick wo sie uns stärkt,
ist der Moment wo sich zwei Seelen gefunden haben

(Li-Chien Young)

Read Full Post »

Vielleicht ist es Euch schon aufgefallen, dass ich „eigentlich“ generell immer „DU“ sage!?

„Eigentlich“, weil es natürlich immer Ausnahmen gibt. Auf meiner Website und im Blog schreibe ich seit einiger Zeit schon nur noch in Du-Form. Bei den meisten Emails, die mich in Sie-Form erreichen und auf die ich antworte, frage ich schon bei der Emailantwort nach dem „Du“ – und wenn nicht dort, dann spätestens im persönlichen Gespräch oder beim Shooting selbst.

Die, die mich noch nicht persönlich kennen, wundern sich vielleicht darüber. Und deshalb möchte ich einmal erzählen, warum ich das so mache.

Das hat nämlich 2 wichtige Gründe! 😉

1. Ich bin ein „Du-Mensch“! Ich fühle mich wohler, wenn ich geduzt werde und ich fühle mich wohler wenn ich dutze. Und je wohler ich mich fühle und je wohler sich die Menschen vor meiner Kamera fühlen, desto schöner und echter werden die Fotos!

2. Bei Shootings komme ich Euch auch mal ein wenig näher 😉 Ich berühre Euren Babybauch, ich halte Euer Baby, oder ich zupfe das Dekolleté vom Hochzeitskleid zurecht 😉 Und ich persönlich finde es leichter und angenehmer, wenn ich Euch dabei dutzen kann. Bei Paarfotos oder Hochzeitsfotos, ist es auch leichter jemanden zum Lachen zu bringen, wenn man beim Rumkaspern nicht „Sie“ sagen muss. 😉 Das „Sie“ ist – für mich – eine Hürde für natürliche Fotos. In Ausnahmefällen kann ich diese Hürde natürlich auch nehmen. Bei Firmenfotos ist das z.B. auch noch etwas anderes. Aber grundsätzlich gibt sich doch jeder Mensch natürlicher und freier unter Menschen, zu denen man „Du“ sagt! Das ist zumindest meine Erfahrung.

In diesem Sinne, biete ich Euch allen das „Du“ an!

Ich bin Julia 😀

Für alle die, die sich wundern, dass ich Ihnen das „DU“ vielleicht noch nicht angeboten habe – es gab noch Zeiten da habe ich mich nicht getraut. 😉 Manchmal ist die Situation einfach so, dass ich mir nicht sicher bin und dann bleibe ich natürlich erstmal beim „Sie“. Dann dürft Ihr mich auch gern fragen. 😉

Read Full Post »

…und für welche Mannschaft ist Luisa? Das ist doch klar, für Deutschland natürlich! 🙂

Gestern, an ihrem 11 Lebenstag auf Erden habe ich Luisa in Buxtehude besucht um ein paar schöne Neugeborenenfotos zu machen.

Und wie es immer so ist – bei Shootings (vor allem bei Babyshootings) – selten verläuft etwas nach Plan. Deshalb mach ich bei Shootings so selten konkrete Pläne 😉
In diesem Fall war es ja aber ein Motto-Shooting. Ich hatte also schon bestimmte Bilder im Kopf, die ich gern umgesetzt hätte. Aber diese junge Dame hat mein Konzept ganz charmant ein wenig umgeschmissen. 🙂 Sie wollte nämlich nicht schlafen. Und irgendwie hat sie ja auch recht – Fussballgucken geht ja nur mit offenen Augen! 🙂 So hat sie also die meiste Zeit mit großen neugierigen Augen umher gesehen. Das hab ich bisher so auch noch nicht erlebt….. total süß und ein echter Fan eben! 🙂

So, und nun geht’s bald los. Das Runde muss ins Eckige! 😉

Hochkonzentriert!


Hat Jogi auch die richtige Strategie gewählt?


Eigentlich ist Luisa ja eine Dame, aber ohne Hut feiert es sich dann doch leichter 🙂 Nur noch schnell ein Gebet zum Fussballgott schicken 🙂


Fertig für die Nationalhymne…


Ey, Ruhe! Ich muss Fussball gucken 🙂

Los Jungs laaaauuuft!!! Schlaaaand! 🙂


Daumendrücken für Deutschland!!

Und zusammen mit Luisa drückt wohl ganz Deutschland die Daumen – da kann doch nix mehr schief gehen!!! Tschakkaaaaa 🙂

Read Full Post »

Der Mai war bisher der Monat der Babybäuche. 🙂

Ich hatte das große Vergnügen viele verschiedene Babybauchfotos machen zu dürfen. Jede werdende Mama ist anders, jede ist etwas ganz Besonderes, ganz individuell und zu jeder einzelnen passt deshalb etwas anderes.

Alle Schwangerschaftsshootings waren komplett unterschiedlich und ich freue mich, dass ich jenen besonderen Zauber einfangen durfte! ❤

Hier schon mal eine kleine Vorschau auf eine der stolzen werdenden Mamas und ihr Babybauchshooting an der Elbe.

Read Full Post »

Anfang Juni hatte ich das große Glück sogar 3x Zwillinge fotografieren zu dürfen. 🙂 Dieses Bild stammt aus dem zweiten Shooting mit Lotta und Frida. An diesem Tag waren sie 15 Tage jung. Ich hatte sie schon ein Mal einige Tage vorher fotografiert, da waren die  noch ganz ganz frische 7 Tage jung. ❤
Diese Bilder werdet Ihr auch bald hier im Blog zu sehen bekommen. Bisher gab es aus zeitgründen nur eine Vorschau bei Facebook. Dieses Bild hat sich aber ganz besonders in mein Herz gebrannt und deshalb bekommt Ihr dieses auch zuerst zu sehen!
Ich habe schon sehr viele Neugeborene in meinem bisherigen leben betreut und fotografiert – aber ich habe noch nie so eine innige Verbundenheit gesehen, wie zwischen diesen kleinen Menschenwesen! Ich hätte ihnen ewig einfach zur zuschauen können…..wie sie die Nähe des anderen suchen, sich gegenseitig berühren, im gleichklang atmen…. ❤

Read Full Post »

Oft kommt es in den Hochzeitsvorgesprächen schnell zu dem Thema

„Wann werden am besten die Hochzeitsfotos gemacht?“.

Bei Paaren die sehr frühzeitig ihren Hochzeitsfotografen buchen, und früh bei mir zum Gespräch sind, ist es ein wenig leichter, als wenn Paare eher kurzfristig einen Fotografen suchen und  der Ablaufplan schon 100% fest steht und es keine Möglichkeiten mehr gibt ein wenig zu schieben.

Wenn man auschließlich nach dem „perfekten“ Licht geht, so sind die frühen Morgenstunden und der Nachmittag am besten geeignet um stimungsvolle Bilder zu machen. Was aber nicht bedeutet, dass man, wenn es nicht anders geht auch mit der Mittagssonne tolle Bilder machen kann. Das muss man nur gut mit der Location abstimmen. Die Stimmung auf Bildern ist dann natürlich etwas anders, was nicht schlechter ist – nur anders.

Die meisten Bräute möchten, dass der Bräutigam sie das erste Mal im Brautkleid sieht, wenn sie in der Kirche auf ihn zuschreitet. Das kann ich verstehen – ich würde es auch so wollen. 😉 Für diese Paare ist es also am besten, wenn sie zwischen der Trauung und dem Empfang eine größere Zeitspanne für Fotos eingeplant haben. Für Brautpaarbilder solltet Ihr bei mir 1 Stunde einplanen, plus die Zeit die wir dort hin brauchen wo sie Fotos gemacht werden sollen, und den Weg zur Feierlocation.

Es heißt garnicht, dass wir 1 Stunde durchfotografieren müssen. Ich kann Euch sagen: selten läuft eine Hochzeit exakt nach dem Zeitplan. 😉 Keine Angst – das ist alles nicht dramatisch, wenn man das vorher weiß und einplant. Hier noch ein Überraschungsspiel, da noch ein Gratulant und schwupps ist man 10-15 Minuten später auf dem Weg zum Fotoshooting, als geplant – dann noch 3 rote Ampeln und schwupps sind aus 1 Stunde, 30 Minuten geworden und schon fängt das Paar an auf die Uhr zu gucken.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen, die nicht regelmäßig professionell vor der Kamera stehen, ca. 15 Minuten brauchen zum warm werden. Danach hören sie auf daran zu denken, wie sie vor der Kamera aussehen und geben sich ganz den schönsten Momenten hin. 🙂

Und wenn vorher alles glatt läuft, dann kann man entweder die Zeit auschöpfen und noch verschiedene Motive extra fotografieren, oder Ihr setzt Euch noch ganz in Ruhe hin und trinkt was, bevor der Trubel weitergeht. 😉

Generell, finde ich persönlich, dass die beste Zeit für emotionale Hochzeitsfotos, nach der Kirche ist. Dann seid Ihr frisch verheiratet, die Emotionen sprudeln nur so aus Euch heraus und Ihr werft Euch so unendlich glückliche, entspannte und intensive Blicke zu. Und wer richtig hinschaut, sieht die fliegenden Herzen auch auf den Hochzeitsfotos.

Es gibt aber natürlich auch tolle Hochzeitsfotos vor der Trauung zu machen. In diesem Fall würde ich sogar versuchen noch etwas mehr als 1 Stunde einzuplanen, damit sich die Braut danach evtl. noch mal die Haare und das Make up richten kann.
Diese Variante empfehle ich aber nur wenn es garnicht anders geht und dann auch nur an super entspannte Paare – und das aus folgenden Gründen:

– Kleid und Haare: Die Braut ist vielleicht nicht ganz so entspannt was das „Posing“ angeht. Brautkleider können normalerweise eine Menge ab und nehmen evtl. Schmutz am Boden auch nicht gleich auf wie ein Schwamm – ABER ich kann verstehen, wenn die Braut Angst hat nachher mit einem schmutzigen Kleid und zerzaustem Haar in der Kirche zu stehen.
Das soll nicht bedeuten, dass ich meine Brautpaare mit Absicht auf schmuddelige schicke, aber egal wo man steht und geht (es sei denn vielleicht in einer Lobby eines schicken Hotels) irgendwas ist da immer. 😉 Und auch wenn man es hinterher sicherlich nicht sehen kann, so sorgen sich doch einige Paare um ihr Outfit.

– Aufregung: Das Brautpaar ist vielleicht vor der Trauung doch etwas angespannt und aufgeregt. Und das ist ja auch verständlich, denn es ist der schönste Tag in ihrem Leben und da darf man auch vorher etwas nervös sein! 🙂
Aber es kann dann natürlich auch sein, dass ich sie deshalb auch mit meinen tollen Tricks, witzigen Sprüchen und Grimassen nicht so locker kriege, wie wir das alle gerne hätten und man das den Fotos dann evtl ansieht.

Das heißt aber nicht, dass das garnicht geht! Ich habe in der letzten Hochzeitssaison bei einigen Hochzeiten die Brautpaarportraits vor der kirchlichen Trauung gemacht und die Bilder sind alle wundervoll geworden.

In dem Fall biete ich den Paaren immer an, dass wir das erste Aufeinandertreffen einfach an der Wunschlocation für das Fotoshooting nachstellen bzw. vorverlegen.

In jedem Fall besprechen wir in der Planung was am besten zu Euch und Eurem Ablauf passt.

Eine Möglichkeit möchte ich Euch hier noch mal an Hand der Hochzeitfotos von Angela und Markus zeigen…

Read Full Post »

Die kleine 3 wochen junge Lia habe ich in Hamburg besucht um bei natürlichem Licht schöne Neugeborenenfotos zu machen. Mama und Papa und Phoebi – der Familienhund waren natürlich auch dabei. Lia hat immer wieder ganz toll geschlummert und zwischendurch auch mal ihre wunderschönen Äuglein und ein strahlendes Engelslächeln gezeigt.
Ich bin ganz verliebt und mir ist es wirklich schwer gefallen bei der Taschenkontrolle nach dem Fotoshooting nicht durchzufallen! 😉

Danke Ihr 4 für die tollen Stunden bei Euch und Euer Vertrauen. Marlies und Steven Ihr seid super entspannte Eltern und das ist eigentlich immer ein Garant für tolle Bilder.

Hier schon mal eine kleine Vorschau…

Hier geht es zur Galerie von Lia, die sich dann demnächst noch etwas mehr füllen wird –> *klick*

Read Full Post »

Heute zeige ich Euch den ersten Teil eines Neugeborenenshootings, welches ich vor einigen Wochen fotografiert habe. Da wie immer sooooo viele schöne Bilder entstanden sind, zeige ich Euch die Bilder in zwei Teilen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. 😉

Ich hatte die Anfrage kurz vor unserem Urlaub bekommen und eigentlich hatte ich mir nach der Hochzeitssaison vorgenommen ein wenig kürzer zu treten. Aber bei so wundervollen Wesen, kann und will ich einfach nicht nein sagen! 🙂

Also habe ich Mitte November die kleine Elisabeth, ihre Schwester Louisa und natürlich Ihre Eltern im Nachbarort Jork besucht. Die große Schwester Louisa hat sich, während ich die Neugeborenenfotos von ihrer Schwester gemacht habe, durch meine kompletten mitgebrachten Accessoires gewühlt und alles was passte an- bzw aufprobiert. Das war ein Spaß! 🙂 In einer total entspannten und familiären Atmosphäre hat Elisabeth ihr erstes Fotoshooting professionell gemeistert und ich musste mich sehr beherrschen sie nach fast 4 Stunden nicht einfach mitzunehmen. 😉 Nein Nein, keine Sorge. Ich möchte zwar immer gerne, aber bisher sind immer noch alle Babys bei ihren Eltern geblieben – auch ohne Taschenkontrolle bei mir. 🙂

Danke für den tollen Vormittag Ihr vier! es hat mir viel Spaß gemacht bei Euch!

Mehr Fotos von Neugeborenen findet Ihr auf meiner Homepage in der Kategorie Neugeborenenfotos.

Read Full Post »

Ich kann es garnicht glauben, aber in diesem Jahr sind leider keine Fotoshootings mehr buchbar. Ausgenommen sind Schwangere die kurz vor ihrem Geburtstermin stehen und Neugeborene in den ersten 10 Tagen – die können nicht warten 😉 und die versuche ich immer trotzdem irgendwie zwischen zu schieben.

Wenn möglich gilt aber auch hier – am besten so früh wie möglich einen Termin anfragen. Vor Weihnachten können aber leider dennnoch keine Bilder mehr fertiggestellt werden.

Für alle anderen gilt: Wer trotzdem schöne Momente unter den Weihnachtsbaum legen möchte, kann bei mir Gutscheine für ein Wunschshooting oder einen Wunschbetrag erwerben.

Komplettgutscheine sind erhältlich für: Schwangerschaftsfotos, Neugeborenenfotos, Babyfotos, Kinderfotos, Familienfotos und Portraitfotos.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »