Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘jork’

Mag der Mensch noch so oft in die Irre gehen, den Weg zurück zum Herzen der Mutter kann er nicht verfehlen.

(Anton Wildgans (1881 – 1932)

muttertag 2016

Read Full Post »

Am Freitagabend wollte ich endlich den brütenden Schwan fotografieren, wie er so wunderschön und elegant im Moor zwischen Buxtehude und Jork auf seinem Nest thronte.
Im Vorbeifahren hatten wir das Schwanenpärchen schon öfter gesehen. Aber ich hatte leider nie meine Kamera dabei. Nun hatten wir extra alles geplant und sind extra mit der Kamera hin, aber weit und breit keine Schwäne in Sicht. Das Nest war leer. Ich war so traurig. Auf dem Rückweg dann aber die Überraschung…die Schwanenfamilie war schon komplett und machte wahrscheinlich einen der ersten Ausflüge mit ihren 4 Schwanenküken. ♥

Durch das hohe Gras, den abschüssigen Graben und den Schwanenpapa der aufgepasst hat 😉 konnte ich leider nicht ganz so dicht ran, wie ich wollte, aber für ein paar süße Schnappschüsse hat es trotzdem gereicht. 🙂

Schwäne im Moor Buxtehude Jork

Schwäne im Moor Buxtehude Jork-2 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-3 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-4 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-5 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-6 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-7 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-8 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-9 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-10 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-11

Schwäne im Moor Buxtehude Jork-19 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-12 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-13 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-14 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-15 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-16 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-17 Schwäne im Moor Buxtehude Jork-18

Read Full Post »

Am vergangenen Wochenende war „meine“ erste Hochzeit der Saisons 2013 mit einem ganz lieben Pärchen und ihrer Tochter, die ich schon eine ganze Weile fotografisch begleite.

Ich kann freudig berichten: Ich darf meinen Titel als „Schönwetterfotografin“ immer noch behalten! 😀

Es war zwar noch ein wenig frisch und bedeckt am Anfang des Tages, der früh am morgen mit dem Getting Reday begann, aber nach und nach kämpfte sich Frau Sonne durch die Wolken. Und als wir nach der Trauung an der Elbe Hochzeitsfotos gemacht haben, fanden wir sogar ein Plätzchen, wo wir uns gern hingelegt und gesonnt hätten. 🙂

Es war eine wunderschöne Hochzeit mit einem ganz lieben Paar und ganz lieben Gästen, die mich ganz herzlich aufgenommen haben. Ich hätte mir keinen schöneren Start wünschen können!

Hier seht Ihr nun ein paar der Vorschaubilder, die das Brautpaar kurz nach der Hochzeit von mir bekommen hat.

♥ ♥ ♥

kinderfoto getting ready

Dieses Bild entstand beim Getting Ready. Es ist ein absoluter Glückstreffer, als ich gerade von draußen durch einen Strauch und durchs Fenster fotografiert habe. Ich liebe es, wenn wir beim Fertigmachen der Braut Zeit haben und ich ganz entspannt auch mal ein paar Sachen ausprobieren kann. ♥

Hochzeitsfotos 2013

So gucken meine Paare wenn die Sonne rauskommt! 😀

schönwetterfotografin

hochzeit standesamt

standesamt jork

hochzeitsfotos standesamt herz

standesamt vorschau

hochzeitsfotos standesamt jork

kinderfotos auf einer hochzeit

blumenmädchen hochzeitsfotos

Brautpaarportraits 2013

familienfotos jork  hochzeitsfotos brautauto bulli

hochzeitsfotos jork  ringfotos 2013

Dieses Making Off entstand noch am Anfang unserer Fotorunde. Ich hatte mich extra für die Fotosession umgezogen und mit dicken Stiefeln und dicker Jacke gerüstet, damit ich besser am Boden langroben kann 😉
Mit dabei auch immer mein Trolley (leider hab ich keinen in rosa gefunden damals) in dem wir z.b. Schuhe der Braut zwischenlagern, wenn die Gummistiefel gerade dran sind, oder auch die Strickjacke kurz zwischengeparkt wird. Meine Bräute sollen nämlich nicht zu lange frieren, sondern werden zwischendrin zumindest immer kurzfristig ein wenig eingemummelt. 🙂

Mein lila Höckerchen ist immer dann mit dabei, wenn der Bräutigam (oder die Braut) wesentlich größer ist als ich, damit ich auch mal auf Augenhöhe fotografieren kann. 😀

hochzeitsfoto der saison

Read Full Post »

Ab heute bin ich nicht nur Schönwetterfotografin, sondern auch Schneezauberin 🙂 Die werdende Mama vom heutigen Babybauchshooting hat sich so sehr Schnee gewünscht und obwohl es garnicht mehr danach aussah hatten wir heute Schnee 🙂 Ich hab auch die ganze letzte Zeit dafür Daumen gedrückt! 🙂

Während die vielen Babybauchbilder nun nebenbei auf den PC hochladen, zeige ich Euch schon mal ein kleines Making Off Bild. Der werdende Papa hat mich nämlich immer fleißig fotografiert, wenn er nicht gerade selber mit aufs Bild „musste“. 😉

Die Kameragurte eigenen sich übrigens hervorragend, um Kuscheltiere, Mützen, oder ähnliche Gegenstände kurzzeitig „unterzubringen“, wenn sie gerade mal nicht mehr mit aufs Bild sollen. 😉

making off collage schnee

Bei Facebook habe ich ja schon ein Album angelegt und einige Making Off Bilder aus den letzten Jahren hochgeladen.
Für die, die nicht bei FB sind, werde ich demnächst eine Galerie auf meiner Homepage anlegen und Euch natürlich dann auch im hier im Blog wieder mehr zeigen, wie es hinter den Kulissen so zugeht. 😉

Read Full Post »

Heute mal etwas Persönliches hier im Blog…

Mein Mann und ich waren bei der Ringsuche im letzten Jahr schon kurz vorm Verzweifeln. Wir haben einfach nicht DIE perfekten Ringe gefunden. Da erinnerte ich mich an eins meiner Brautpaare, die ihre Trauringe selber gemacht hatten. Da bei der Goldschmiedemeisterin Antje Pape in Jork gerade ein Tag der offenen Tür war, schauten wir dort einfach mal spontan vorbei und bewunderten dort die Werkstatt und sprachen mit der Künstlerin. Wir hatten gleich einen Draht zueinander und haben uns gut aufgehoben gefühlt. Wir hätten unsere Wunschringe auch komplett von Antje Pape schmieden lassen können, aber je mehr sie uns erzählte, desto verlockender wurde die Idee tatsächlich unsere ganz eigenen Eheringe anzufertigen. Nachdem wir uns also all die schönen Schmuckstücke angesehen hatten und sie uns mit ihrer Leidenschaft angesteckt hatte, konnten wir uns noch weniger auf andere „normale“ Ringe einigen. 🙂

Also, lange Rede kurzer Sinn – wir haben unsere Ringer selbstgeschmiedet. Und es war die richtige Entscheidung!

Als wir dann nun am Tag der Tage in der Goldschmiedewerkstatt eintrafen, erzählte uns Antje Pape, dass es zwei Varianten gibt seine Ringe zu schmieden.

– Einige Menschen denken: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

– Die anderen denken, dass man, das Glück nur für andere schmieden kann.

Wir haben uns sofort entschieden uns gegenseitig unsere Traumringe zu schmieden. Es ist ein ganz besonderes Gefühl,  an einen Tag, aus einem kleinem Stab, einen Ring zu erschaffen. ♥

Zum Mittag haben wir eine Pause gemacht und wurden mit vielen Leckerrein für unserer harte Arbeit belohnt. 🙂
Da habe ich vor lauter Gefräßigkeit glatt vergessen Fotos zu machen. Es war aber sooo lecker, das könnt Ihr mir glauben! 🙂
Nachmittags zur Kaffeepause dann selbstgebackener Apfelkuchen. So bringt alles gleich noch mal so viel Spaß! 🙂

So, und nun könnt Ihr Euch anschauen, wie unsere Ringe entstanden sind. Viel Spaß! 🙂

 

„Die Liebe gleicht einem Ring, und der Ring hat kein Ende.“

…und das ganz besonders, wenn man ihn fugenlos schmiedet!

eheringe selberschmieden jork-01 eheringe selberschmieden jork-2 eheringe selberschmieden jork-3 eheringe selberschmieden jork-4 eheringe selberschmieden jork-5 eheringe selberschmieden jork-6 eheringe selberschmieden jork-7 eheringe selberschmieden jork-8 eheringe selberschmieden jork-9 eheringe selberschmieden jork-10 eheringe selberschmieden jork-11

eheringe selberschmieden jork-12 neu

eheringe selberschmieden jork-13

eheringe selberschmieden jork-14

eheringe selberschmieden jork-15

eheringe selberschmieden jork-16

eheringe selberschmieden jork-17
Fertig! 🙂

Danke liebe Antje, es war ein tolles Erlebnis und wir sind sehr stolz und glücklich über unsere Eheringe! Wir würden uns immer wieder für Dich entscheiden!

Es fehlt zwar immer noch unsere „Vollendung“ für die Außenseiten, aber wir hatten uns entschlossen, dass dann zur kirchlichen Trauung zu machen. Das wird noch mal was Besonderes!

***

Die Bilder auf denen ich zu sehen bin, habe natürlich nicht ich gemacht, sondern mein Mann. 🙂 Die Bilder auf denen wir beide zu sehen sind, sind von Antje Pape. Danke auch dafür!

Read Full Post »

„Die Liebe gleicht einem Ring, und der Ring hat kein Ende.“

…und das ganz besonders, wenn man ihn fugenlos schmiedet! Eine Reportage, wie man Trauringe bei der Goldschmiedemeisterin Antje Pape aus Jork selber schmiedet, gibt es bald hier im Blog. Seid gespannt…

Read Full Post »

Bei Facebook hatte ich schon von dieser besonderen Hochzeit berichtet. Wenige Tage vorher war die standesamtliche Trauung in Jork bei wunderschönem Sonnenschein. Am Tag der Hochzeitsfeier sah das Wetter aber nun etwas anders aus. Es gab zwar auch Sonne zwischendurch, aber genau zum Zeitpunkt der offiziellen Hochzeitsfotos, braute sich eine gigantische Wolkenformation am Himmel zusammen. Sowas habe ich noch nie gesehen. Und Leute, ich lieeeeebe Wolken! 🙂 Für mich war das ein unglaubliches Geschenk, denn ich wollte schon immer mal Fotos bei so einer intensiven Stimmung machen und ich freue mich über die gigantischen Ergebnisse und vor allem, dass ich sie Euch zeigen darf! 🙂 An dieser Stelle möchte ich aber erwähnen, dass es aus diesem Fotoshooting ebenso Bilder gibt, auf denen man nicht erkennen kann, dass das Wetter zuerst nicht so optimal schien. Das werden Ihr später noch sehen. 🙂

Mein Herz schlägt aber ganz besonders für diese „Wolkenfotos“, von denen ich Euch bald noch mehr zeigen werde.
Ich habe lange nach Worten gesucht, um das zu beschreiben, was diese Bilder mit mir machen. Ich hab die perfekte Beschreibung für mich noch nicht ganz gefunden. Gestern hatte ich ja schon eins der Fotos mit einem Gedicht einer anderen Lyrikerin gezeig, was ich auch schon sehr passend fand.

Heute möchte ich Euch dazu die Worte zeigen, die die Braut selbst geschrieben hat. ♥

Es ist die Liebe, die uns täglich anlächelt
und es ist die Liebe, die uns kränkt
Der Augenblick wo sie uns stärkt,
ist der Moment wo sich zwei Seelen gefunden haben

(Li-Chien Young)

Read Full Post »

Ich bin wirklich gesegnet! ♥ Mal wieder ein großes Dankeschön gen‘ Himmel! 🙂 Auch wenn der Wetterbericht absolut nicht danach aussah, blieb es auch bei der gestrigen Hochzeit trocken und es kam wieder pünktlich zu den Hochzeitsfotos die Sonne richtig schön raus und es war angenehm warm! 🙂 Kurz nachdem ich zurück zu Hause war, war der Himmel wieder bedeckt.

Es gibt wirklich Dinge zwischen Himmel und Erden, die sind einfach nicht erklärbar!. …und ich bin einfach nur dankbar und freue mich für meine Brautpaare! ♥

Read Full Post »

Der Mai war bisher der Monat der Babybäuche. 🙂

Ich hatte das große Vergnügen viele verschiedene Babybauchfotos machen zu dürfen. Jede werdende Mama ist anders, jede ist etwas ganz Besonderes, ganz individuell und zu jeder einzelnen passt deshalb etwas anderes.

Alle Schwangerschaftsshootings waren komplett unterschiedlich und ich freue mich, dass ich jenen besonderen Zauber einfangen durfte! ❤

Hier schon mal eine kleine Vorschau auf eine der stolzen werdenden Mamas und ihr Babybauchshooting an der Elbe.

Read Full Post »

Ende Mai hat Laurence Rémi zusammen mit seiner Mama den Weg aus Hamburg ins Alte Land gemacht um tolle Neugeborenenfotos an einer etwas außergewöhnlicherern Location zu machen.

Ich hatte einige Wochen zuvor ein tolles kleines Boot erstanden und konnte es kaum abwarten ein Neugeborenes darin zu fotografieren. Aber ein Boot im Grünen? Das passt nicht. Also wollten wir an die Elbe. Leider war es ausgerechnet an dem Tag, als wir die Fotos machen wollten plötzlich schon ziemlich abgekühlt und von dem schönen warmem Sommerwetter der Tage zuvor war kaum mehr zu spüren. Der Wetterbericht sagte für die darauffolgenden Tage auch nur noch schlechteres Wetter an. Also haben wir es einfach versucht. So sind wir dann also mit dem 9 Tage jungen Mann und Sack und Pack nach Jork an die Elbe gefahren. Es war ganz schön windig und deshalb hat Laurence Rémi auch ein langärmliges Oberteil an und unter sich ein Wärmekissen. In den Zeiten zwischen dem Posieren haben Wärmflaschen sein Plätzlichen und natürlich auch ihn selbst warm gehalten. Ich liebe es wenn Babys nackig sind, weil sie so eben noch so ursprünglich und auch noch so klein aussehen wie sie wirklich sind. In Kleidung sehen die oft aus wie kleine Erwachsene. 😉 Aber das war in dem Falle natürlich zweitrangig. An erster Stelle steht IMMER die Sicherheit und die Gesundheit vom Baby. An der Elbe hatten wir einen kleinen provisorischen Windschutz aufgebaut und die Mama ist bei bestimmten Posen immer in der Nähe um für den Fall der Fälle schnell beim Baby zu sein. Und natürlich packen wir ein Baby lieber dick und warm ein, wenn das Wetter nicht mitspielt. Ich danke der Mama für Ihr Vertrauen bei dem Shooting! Normalerweise kann man Shootings immer auch mal ein paar Tage verschieben – nur bei Neugeborenen zählt eben jeder Tag. Da muss man dann improvisieren oder auf Innenaufnamen ausweichen. In diesem Fall haben wir dann nur ein paar wenige Aufnahmen an der Elbe gemacht und sind dann wieder hinter den Deich ins Grüne gegangen. Dort war es wieder windgeschützt und dort sind dann auch meine Lieblingsaufahmen entstanden. ❤ Und warum? Weil es immer so ist! Denn erstens kommt es anders…und zweitens als man denkt! 😉

In diesem Sinne, viel Spaß bei der ersten Vorschau der Bilder….

Wer übrigens „Fan“ bei  ‚Ihr schönster Moment‘ auf Facebook ist, bekommt solche Vorschaubilder immer schon als Erstes zu sehen. 😉

Und zum Schluss noch mal zwei ‚besondere‘ Bilder…. 😉 Und nein, ich habe seine Fingerchen nicht so hingelegt. Das hat Laurence Rémi schon ganz alleine gemacht. Ich habe das aber nicht persönlich genommen und das Shooting einfach kurz danach beendet! 😉

Ach so, und gaaaanz zum Schluss hier mal das „Warmhaltebild“… 😀

Read Full Post »

Older Posts »